Schmuck für die Freundin kaufen für Fantasyleser

Dieser Beitrag soll zwei Aufgaben erfüllen. Zum einen tatsächlich dabei helfen, dass Männer für Frauen besser Schmuck aussuchen können, zum anderen bald folgende Buchrezensionen einleiten.

Männer mit denen ich gesprochen habe und zu denen ich gehöre stehen oft vor dem Problem Modeschmuck auszusuchen. Bei wirklich teurem Schmuck ist es weit weniger schwer, aber keiner könnte alleine einen Armreif auswählen.

Diesem Problem möchte ich den Prozess machen. Nach meiner Recherche kann man Frauengeschmack bei Modeschmuck nach klassischen Fantasyspezies ordnen. Diese Einleitung ist natürlich nicht Gesetz und muss nicht zutreffen. Allerdings gibt es eine gewisse Trefferwahrscheinlichkeit. Die Spezies nach denen ich einteile wären Menschen, Orks, Zwerge, Elben und Ents.

“Menschenschmuck” bedeutet, dass der Schmuck groß ist und auf den ersten Blick nach viel aussieht. Also große Diamanten aus Glas und viel goldene Farbe, etc.
“Orkschmuck” bezeichnet alles in der Richtung düster. Spinnen, Totenköpfe und die Farben Schwarz oder Rot.
“Zwergischer Schmuck” steht für alle festen, großen in eckigen Formen gehaltenen Schmuckstücke.
“Elbenschmuck” wäre dann alles was geschwungene Formen und Aussparungen hat und eher auf Minimalismus setzt.
“Entschmuck” steht für Tiere, mal ein bestimmtes Tier, aber für Natursymbole.

Man erfährt einen Schmucktyp der eventuell vorhanden ist natürlich nicht durch die Frage ob sich eine Frau eher als Ork oder Zwerg fühlt, nein durch kühne Beobachtung kann dies möglich sein und eine neue Welt erschließen, ich sage bewusst nicht entdecken, so wie Columbus kein Entdecker sondern ein Erschließer war.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.