Die Diskussion – Der Diskurs

Ich möchte in diesem Beitrag ein wenig für das Grundverständnis der Ziele und des Vorgehens für eine Diskussion oder einen Diskurs werben.

Der Unterschied besteht in meinen Augen darin, dass es bei einer Diskussion tatsächlich nur um die Wirkung auf das Auditorium geht, während bei einem Diskurs sachlich erörtert wird. Bei einem Diskurs sollte man daher tatsächlich logisch vorgehen und eine präzise auf Prämissen ausgerichtete Argumentation vorbringen.

Befinden wir uns allerdings bei einer Diskussion ist klar, dass es überhaupt nicht um den Gesprächspartner geht, sondern um den Zuhörer.

Es ist erlaubt zu schreien, zu beleidigen, zu lügen, bewusst das Thema in eine Richtung zu lenken und natürlich absolute Argumente zu bringen, dabei besonders beliebt ist etwas für Kinder zu wollen oder gegen Hitler. Diese Argumente können natürlich auch logisch sein, denn Logik erweckt den Anschein von Kompetenz. Ebenfalls Behauptungen, die nicht bewiesen werden können gelten nicht erst seit Verschwörungstheorien oder monotheistischen Religionen als unanfechtbar. Auch nach Manier von dem der mit dem Schlumpf tanzt einfach Fragen zu stellen ist absolut zulässig, solange das Publikum auf der eigenen Seite ist. Auch beliebt ist es ein Publikum zu wählen, welches einem von vorneherein zustimmt.

Damit möchte ich lediglich daraufhin weisen, dass die reine Diskussion eher der unterhaltende Faktor der Argumentation ist. Auch „Doch“ oder „Isso“ werden hier zum Argument. Mein Vorschlag liegt darin, dass man, gerade in medialer Gestalt, darauf achten kann ob beispielsweise eine Talkshow eine Diskussion oder ein Diskurs ist, denn dadurch lässt sich sehr schnell abwägen ob es zur Unterhaltung dient oder um einen zu überzeugen, oder tatsächlich informiert.

Ein Kommentar

  1. Felix said:

    Ja ich stimme deiner hinweisähnlichen Diskussion der Fragestellung zu. Ein objektiver Diskurs ist natürlich schwierig. besonders bei steigender Zahl der Zuhörer, die sich ja in der Vergangenheit nicht gerade als stumme Strohpuppen erwiesen haben.
    Und auch bei einer Diskussion fungierte ja schon oft ein Gesprächspartner als Zuhörer. Wie dem allen auch sei, ich danke dir für deinen erhellenden Beitrag, wobei ich einfach nur die Rechtschreibung eines Wortes abgleichen wollte..

      Zitieren

    12. Dezember 2016
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.